Aufnahme & Anträge



Aufnahme im Pflegeheim

Was sind die Voraussetzungen für eine Pflegeheimaufnahme?
Neben einem persönlichen Beratungsgespräch und einem persönlichen Kennenlernen des zukünftigen Bewohners sind folgende Nachweise/Unterlagen erforderlich:

  • Die vollständig ausgefüllte Anmeldung zur Heimaufnahme
  • Der ebenfalls vollständig ausgefüllte ärztliche Fragebogen
  • Die Heimnotwendigkeitsbescheinigung der Pflegekasse
  • Der Einstufungsbescheid der Pflegekasse
  • Der Heimvertrag

Wie schnell kann eine Heimaufnahme erfolgen?
Bei ausreichender Bettenkapazität und bei Erfüllung der Voraussetzungen ist eine umgehende Aufnahme möglich. Ansonsten ist es allen potenziellen Kunden, die eine Wartezeit in Kauf nehmen können, möglich, sich in eine Warteliste eintragen zu lassen.


Anträge für eine Aufnahme im Altenheim

Anträge Wann, wo und von wem müssen folgende Anträge gestellt werden?

  • Vor Heimaufnahme ist von dem Bewohner oder seinem Bevollmächtigten bei der Pflegekasse ein „Antrag auf vollstationäre Leistungen“ und „Heimnotwendigkeit“ zu stellen.
  • Ist die Inanspruchnahme der Sozialhilfe erforderlich, muss vor Heimaufnahme von dem Bewohner oder seinem Bevollmächtigten die Übernahme der Restheimkosten beim zuständigen Sozialamt beantragt werden.
  • Bei der Wohngeldstelle des Ortes, an dem die Einrichtung ansässig ist, ist bei Inanspruchnahme von Sozialhilfe ein Antrag auf Gewährung von Wohngeld zu stellen.
  • Das Pflegezentrum beantragt nach Heimeinzug bei der zuständigen Behörde die Gewährung von Pflegewohngeld, sofern die Voraussetzung für eine Bewilligung gegeben sind (vorhandenes Vermögen nicht über 10.000€).
  • Der Bewohner oder seine Bevollmächtigten beantragen bei der Krankenkasse die Befreiung zur Zuzahlung von Rezeptgebühren.

Wann muss eine Betreuung beantragt werden?
Die Betreuungsgebiete erstrecken sich z. B. auf die Gesundheitsfürsorge, die Aufenthaltsbestimmung als auch auf die Vermögensfürsorge. Die einzelnen Betreuungsgebiete können auch von verschiedenen Betreuern wahrgenommen werden. Kann ein Bewohner seine Angelegenheiten nicht mehr selbstständig regeln und liegen keine Vollmachten vor, so ist beim zuständigen Amtsgericht ein Antrag auf Betreuung zu stellen. Die Betreuung kann sowohl von einem Angehörigen als auch von einem Berufsbetreuer wahrgenommen werden.

Wer stellt den Antrag auf Begutachtung?
Der Versicherte selbst bzw. sein Vertreter. Durch eine Einzelvollmacht kann dies auch der Einrichtung übertragen werden.





Begrüßungsmappe im Altenheim Rheinberg
Begrüßungsmappe

Wir heißen Sie oder Ihre Angehörigen herzlich willkommen. Diese Mappe dient als Hilfe für den Einzug im Pflegezentrum.

Begrüßungsmappe öffnen
Programm Altenheim Moers
Was ist los im Wiesenhof?

Unsere spannenden Aktivitäten im Überlick. Erfahren Sie mehr über unsere abwechselungsreichen Programmpunkte.

Programmplan öffnen
Wochenplan Seiorenheim Moers Rheinberg
Unser Wochenplan

Attraktive Freizeit- und Betreuungsangebote der laufenden Woche im Pflegezentrum „Am Wiesenhof“.

Wochenplan öffnen